Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Fotoalbum

Webnews



http://myblog.de/doricommander

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Monatsbericht Juli 2006

Ankunft Barcelona Airport: 1. Juli 06, 19:50, 28°C

Zerscht hauma uns amoi recht gfreit, dass de Wohnung so fesch is und daun hauma glei ois auspockt und olle notwendigen Sochen augeschlossen (Gas, Wosser,..) A poa Hähne woan a weng schwa zum findn, oba mei Heimwerkaking hot natirlich ois higriagt (a de Klospülung, de net an österreichischen Stuhlgang gwohnt woa). Am zweitn Tog (Sonntog) sama daun amoi des erste Überlebenspacket eikaufm gaunga und wei in Spanien am 1. Juli da Sommerschlussverkauf aufaungt, haums beschlossen, dass am Sonntog einfach a de Gschäfta aufsperren. Woa natirlich a Massn fia uns.

Am Montag is beim Woifgaung glei mit da Oabeit losgaunga, i hob ma hoit a weng de Umgebung auschaut und festgstöt, dass ois in greifboara Nähe is: Supamoakt, Obst- und Gemüsegschäft, Bäckerei,.... Beim Woifgaung is daun a glei mim Spanischkurs losgaunga. Er geht um hoiba 9e in da Frua ind Oabeit, is daun um 6e am Obnd dahi und düst zum Spanischkurs, der dauat bis uma dreiviertl neine. Daun hauma obwechslnd daham gessn oda san hoit wohi essn gaunga (do hauma an nettn Kebapstaund gfundn, da Woifgaung hot glei brav auf kroatisch bestöt und so hauma scho an neichn Freind gfundn). Wir san natürlich mit Vorliebe zum Meer gfoan und haum uns dort wos zum Essn gsuacht – weis hoit einfoch sche is! (in da ersten Wochn hauma 3x Paella gessn).

Mia haum daun sche klaweis ois zaumkauft, wos ma hoit nu so in da Wohnung braucht haum. Des Klazeig hob i zaumtrong und de gressan Sochn hauma gemeinsaum kauft und hamzaht. In da erstn Wochn hauma uns beim Miró (wia Mediamoakt – ich bin doch nicht blöd, den Spruch haums a in Spanien: „no soy tonto“ hasts do, nur nu a wenig mehr Billigschiene) glei an Fernsea, an DVD-Player und an Radio kauft. Jetzt sama dogstaundn mit 3 Schochtln – ane gressa ois de nexte und haum a weng üwalegt, wia ma des jetzt hambringan. Nach an ziemlichn Hin- und Her (Taxi: Schochtl passt net eini, U-Bahn: zweit weg, Bus: kena ma uns net aus) haums uns daun gsogt, dass e an gratis Heimbring-, Auspack-, und Aufstelldienst gibt und warum ma denn des net in Aunspruch nehman. JO WIE DENN, WENNS UNS KANA SOGT??!! Problem gelöst. A zum Ikea woitma foan und so dies und das eikaufm. Da Woifgaung hot gheat dass do 9 Buslinien aussidüsn (weil des is a bisl aussahoib), oba er hot si hoit net gmerkt, wöche Linien des san. Nojo, wir gengan zur Bushoitestö und frong den erstn Busfohra, ob er zu Ikea foat. Noch a bisl Verständigungsschwierigkeiten sogt er: Más o menos (mehr oder weniger). Na, hob i ma docht, i mecht scho eher ziemlich genau dort hi – daun nehmama an aundan Bus und bin scho wieder draussn gwesn. Schreit ma der noch, dass e passt, er foat e hi und er sogt uns, wauma aussteign miassn. OK. Mia foan dahi und auf amoi sogt da Woifgaung: Jetzt foama wieda zruck ind Stod. Hot uns oba e da Busfohra scho gsogt, dass ma jetzt aussteign miassn. Nojo, und siehe da er is tatsächlich nur más o menos zum Ikea gfoan und zwoa ziemlich menos. Wir san daun nu 20 Minutn in da voin Hitz (2 Nochmittog) zum Ikea gaunga. Haum dort daun fesch eikauft (a wenig a Klazeig, a Regal ohne Schraufm,...) Dass kane Schraufm dabeisan, is uns oba e erst daham aufgfoin, wiamas zaumboin woitn (A so a Schas!!) A des Problem hauma bewältigt. So is uns hoit nia fad wordn.

I hob mi daun ziemlich intensiv damit beschäftigt, dass i a Oabeit find, bin vü im Internet gwesn und hob meine Lebensläufe umadumgschickt. Es woa a net umsunst, i hob von Aunfaung au jede Wochn a poa Gespräche ghobt und des hot auf jedn Foi de Stimmung ghoitn. Am 26. Juli hot ma daun de Firma Icon (www.iconclinical.com) zuagsogt, dass i ois Office Administrator am 1. August aufaunga kau! Woa scho a große Erleichterung, dass i glei im erstn Monat a Hakerl unta des Thema mochn hob kina.

Nachdem unsa Ventilator si e 3 Wochn voi bemüht hot, es oba net gschofft hot, de Wohnung auf a erträgliches Mass zu kühlen, hauma uns in da letztn Juli Wochn Klimageräte kauft. De werkn jetzt, dass uns 3x täglich de Sicherung schmeisst (spanische Leitungen ...), oba dafia is sche kühl. A di erstn Gäst haum si endlich augmöd – wir haum scho glaubt, es wü kana kuma ;o) Dawö sama nu net oag übarennt, mia gfrein uns üba jedn Besuch!

Natürlich wird a gfeiat in Barcelona. Am zweiten Wochnende woit ma endlich unsa Aunkuft feian und san essn gaunga (Paella – wos sunst). Daun sama auf La Terraza gaunga (mehere Lokale und Discos im oberstn Stockwerk vom Maremagnum, des is wiederum a Einkaufszentrum) und hauma daun mit Cuba Libres auf unsan Lebensabschnitt in Barcelona augstossn. Bled nur, dass i glaubt hob, i kaun mim Woifgaung mithoitn... Am letzten Juli Wochnend woit ma daun feian, dass i a Oabeit gfundn hob und san gaunz in spanischer Manier um 12 Mitternocht loszong. A (=eine=1) Bar hauma gfundn, de wa oba eha fia kurz vorm hamgeh (a Bier dringma nu) gedocht. Daun woit ma woaundas hi und san durch Barcelona geirrt, ohne dass ma a gscheide Bar gfundn hättn. De Brücke zum Maremagnum haums uns wegzogn und ois aundare woan eha Spelunkn ois Bars oda sauteire Clubs ( Eintritt € 15,00 pro Person).

Des woa amoi da Bericht vom erstn Monat in der fremden Heimat. Mit soichn Berichtn werma eich monatlich a bisl am Laufenden hoitn und eich erzöhn, wos ma so erlebt haum.

Des woa amoi da Bericht vom erstn Monat in der fremden Heimat. Mit soichn Berichtn werma eich monatlich a bisl am Laufenden hoitn und eich erzöhn, wos ma so erlebt haum.
4.3.07 21:44
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung